Martin Mardini

BIOGRAFIE

Martin Mardini wurde im Jahre 1983 in Hannover geboren. Seine Schulzeit verbrachte er in Rom und der Fördestadt Flensburg.
Nach dem Studium an der Georg-August Universität Göttingen mit Abschluss 1. Staatsexamen absolvierte er die Rechtsreferendarzeit beim Oberlandesgericht Braunschweig. Diese Zeit nutzte er zum Ausbau seiner Spezialgebiete und schloss im Jahre 2013 mit dem 2. Staatsexamen ab.

Baurechtliche Erfahrung konnte er im Anwaltsbüro Lachmann, Neixler, Behr und Kollegen Berlin sammeln.
Seine besonderen Schwerpunkte sieht er auch im Versicherungsrecht sowie im Bank- und Kapitalmarktrecht und qualifiziert sich durch die Besuche von Fachanwaltskursen.

Seit 2013 arbeitet er in der Bürogemeinschaft ADVOTEAM.

SCHWERPUNKTE

Klicken Sie auf einen Schwerpunkt um Details einzublenden.

» BANK- UND KAPITALMARKTRECHT

Ich vertrete Bankkunden, Immobilienbesitzer und Anleger sowie Finanzdienstleister und Vermögensberater in allen Fragen des Bank- und Kapitalmarktrechts.

Meine Tätigkeit im Schwerpunkt Bankrecht umfassen u.a.:
  • Geschäftsverbindung zwischen Bank und Kunden
  • Zahlungsverkehr
  • Kreditvertragsvertragsrecht

Beim Schwerpunkt Kapitalanlagerecht befasse ich mich u.a. mit:
  • Wertpapierhandel
  • Depot- und Investmentgeschäft
  • Vermögensverwaltung
  • Anlageberatung

ZUM SEITENANFANG Zum Seitenanfang

» BAURECHT

Baurecht - Architektenrecht
Ich bin Ansprechpartner für Bauherren, Bauträger, Architekten, Werkunternehmer und andere am Bau Beteiligten in allen baurechtlichen Fragestellungen.
Sowohl bei der Vertragsgestaltung - beispielsweise bei der Ausarbeitung von Bauverträgen und Grundstückskaufverträgen - als auch bei der konkreten Problemlösung z.B. bei Streitigkeiten über Baumängel sowie bei allen anderen baurechtlichen Tätigkeiten stehe ich Ihnen für schnelle, praxisgerechte und kostengünstige Lösungsvorschläge zur Verfügung.

ZUM SEITENANFANG Zum Seitenanfang

» VERSICHERUNGSRECHT

Reformiertes Versicherungsvertragsgesetz - Das aus dem Jahre 1908 stammende VVG ist nun durch ein reformiertes VVG ersetzt werden. Ziel des Gesetzgebers war es, bei allen Versicherungsverträgen für mehr Verbraucherschutz und einen gerechteren Interessenausgleich zu sorgen, insbesondere bei der Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung.

Die Jahrhundertreform zwingt die Versicherer ab sofort zu faireren Spielregeln. Das bedeutet für die Kunden mehr Geld, Transparenz und Schutz. Wer seine Rechte kennt und rechtzeitig einen versierten Rechtsanwalt konsultiert, profitiert von den neuen Vorschriften. Ihre Bearbeitung erfordert jedoch Spezialkenntnisse des Anwalts/ der Anwältin.

Rechtsanwalt Martin Mardini hat sich auf Streitigkeiten, die u. a. folgende Versicherungsarten umfassen, spezialisiert:
  • Arzthaftpflichtversicherung,
  • Berufsunfähigkeitsversicherung,
  • Betriebliche Altersversorgung,
  • Berufs-, Betriebs- und Private- Haftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung des Anwalts,
  • Bauleistungsversicherung,
  • D&O Versicherung (Manager Haftpflicht),
  • Einbruchdiebstahl und Raubversicherung,
  • Feuerversicherung,
  • Feuer-Betriebsunterberechungsversicherung,
  • Gebäude- und Hausratversicherung,
  • Haftpflichtschäden,
  • Kaskoversicherung,
  • Krankenversicherung,
  • Kraftfahrtzeugversicherung,
  • Lebensversicherung,
  • Produkthaftpflichtversicherung,
  • Private Pflegeversicherung,
  • Rechtsschutzversicherung,
  • Reisegepäckversicherung,
  • Transportversicherung,
  • Umwelthaftpflicht-Versicherung,
  • Umweltschadenversicherung,
  • Unfallversicherung,
  • Vertrauensschadenversicherung,
  • Warenkreditversicherung.
Raus aus der Lebensversicherung
Viele sind unzufrieden mit der Wertentwicklung ihrer Lebensversicherung. Seit Jahren haben die Lebensversicherer aufgrund der Niedrigzinsphase Probleme, für die Kapitalanlagen der Kunden gute Renditen zu erwirtschaften. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes ermöglicht es den Kunden, ungeliebte Policen ohne Verlust aufzulösen. Dieses gelingt dann wenn der Versicherte nicht ordnungsgemäß über sein Recht zum Widerspruch belehrt worden ist. Dieses prüfen wir für Sie bezogen auf Ihre Versicherung gern. Bitte rufen Sie uns dazu zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch an.
Link zum Versicherungsrecht
Bundesgerichtshof.de
BGH - Entscheidungen des meistens zuständigen IV. Zivilsenats des BGH zum Versicherungsrecht

ZUM SEITENANFANG Zum Seitenanfang

Rechtsanwalt René Quander